Öffnungszeiten

Montag
8:00 – 12:00 und 14:00 – 17:00

Dienstag
8:00 – 12:00 und 16:00 – 19:00

Mittwoch
8:00 – 12:00

Donnerstag
8:00 – 12:00 und 14:00 – 17:00

Freitag
8:00 – 12:00

Neuigkeiten


Liebe Patientinnen,

in der Zeit vom 23.10.2019 bis einschließlich 05.11.2019 findet keine Sprechstunde statt.

 
Die Praxis ist aber zur Abholung von Wiederholungsrezepten und für Terminvereinbarungen geöffnet.


In dringenden Notfällen übernimmt unsere Vertretung:


Frau Dr. Antje Hagen,
Kölner Str. 20, 41812 Erkelenz. Tel.: 02431 980098

Ab dem 06.11.2019 sind wir wieder wie gewohnt für sie da.

IHR PRAXIS - TEAM


___________________


Neuer Service

Rezept-Hotline


Schwangerenvorsorge

Wir stehen Ihnen während der gesamten Schwanger- schaft zur Seite und betreuen Sie entsprechend der aktuellen Mutterschaftsrichtlinien.

Die Untersuchungen erfolgen zunächst (bei normalem Schwangerschaftsverlauf) alle 4 Wochen. Später – ab der 32. Schwangeschaftswoche – dann alle 2 Wochen.

Bei jeder Untersuchung erfolgt:

• Blutdruck- und Gewichtskontrolle
• Urinuntersuchung
• Ggf Bestimmung des Hb-Wertes
• Bestimmung des Höhenstandes der Gebärmutter
• Kontrolle der kindlichen Herztöne

Im Verlauf der Schwangerschaft sind 3 Ultraschalluntersuchungen vorgesehen.

• 1. Ultraschall 9. – 12. Schwangerschaftswoche
• 2. Ultraschall 19. – 22. Schwangerschaftswoche
• 3. Ultraschall 29. – 32. Schwangerschaftswoche

Bei der zweiten Ultraschalluntersuchung können Sie wählen zwischen einem sogenannten

„Basis-Ultraschall“

• Bestimmung der Lage des Kindes, Messen der Größe von Kopf, Rumpf und
   Oberschenkelknochen, Lage der Placenta, Kontrolle der Fruchtwassermenge

… oder dem

„Erweiterten Basisultraschall“

• Hierbei werden neben den obigen Werten die Organsysteme genauer untersucht.


Screening auf Schwangerschaftsdiabetes (Zuckerkrankheit)

• Suchtest zur Früherkennung einer Zuckerkrankheit in der Schwangerschaft
• Durchführung in der 24. – 28. Schwangerschaftswoche
• Die Schwangere trinkt in der Praxis eine Glucoselösung. Sie müssen dazu nicht nüchtern
   sein.
• Eine Stunde nach der Einnahme erfolgt dann eine Blutentnahme zur Bestimmung des 
   Blutzuckers
• Bei Auffälligkeiten wird ein zweiter Test notwendig und falls nötig werden wir Sie bei einem 
   Diabetologen zur Mitbetreuung vorstellen.